Über die EMIL KOCH GmbH & Co. KG

Die Emil Koch GmbH & Co. KG ist ein Kölner Familienunternehmen das seit über 70 Jahren im Elektroanlagenbau tätig ist. Von Anfang an ist die Emil Koch GmbH & Co. KG ein starker Partner der öffentlichen Hand und setzte so viele städtische Projekte vor allem im Raum Köln um. Aufgrund der enormen Zerstörung der Kölner Infrastruktur, als Folge des zweiten Weltkrieges, war die Emil Koch GmbH & Co. KG somit maßgeblich daran beteiligt Köln (wieder) „unter Strom“ zu setzen.

Gegründet wurde das Unternehmen durch den Namensgeber Emil Koch im Jahre 1943. Das damals noch als Einzelkaufmann betriebene Geschäft wurde über die Jahre und Jahrzehnte immer weiter ausgebaut und etablierte sich fest im Kölner Elektrohandwerk. Neben seiner unternehmerischen Tätigkeit war Herr Emil Koch stark in der Elektroinnung Köln involviert. Im Jahre 1973 wurde er von der Innungsversammlung zum Obermeister gewählt. 1978 wurde er zum Ehrenobermeister gewählt. Neben der unternehmerischen Tätigkeit war die Emil Koch GmbH & Co. KG mithin zeitlebens stark in der Ausbildung der nächsten Elektrikergenerationen engagiert.

Anfang der 1980iger Jahre übernahm der langjährige Mitarbeiter und Elektromeister Joseph Saam das Unternehmen und führte es erfolgreich in „zweiter“ Generation weiter. Durch großen Arbeitsethos und fachliche Expertise konnte Joseph Saam das Unternehmen weiter hervorragend im Markt aufstellen und Projekte wie den Elektroanlagenbau der Kölner Messe oder große Teile der Kölner U-Bahnstationen erfolgreich realisieren.

Im Jahre 2007 wurde das Unternehmen in eine GmbH & Co. KG umgewandelt. Gleichzeitig wurde der Elektromeister Klaus Rittner (der sich über Jahre als qualifizierter Mitarbeiter im Unternehmen etabliert hatte) als Gesellschafter und zweiter Geschäftsführer in die Gesellschaft aufgenommen.